Mac

Auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz von Apple in San Jose (06. bis 10. Mai 2002), wurde Mac OS 9 begraben. Steve Jobs eröffnete die Keynote mit einem Totenbegräbnis und verabschiedete sich damit vom alten System. Entwickler sollen sich nun auf Mac OS X konzentrieren, um dieses System schneller voranzubringen. 

Quelle: apple.com

Viel zu tun gibt es für Apple, denn Mac OS X ist noch nicht so, wie es sich viele gerne wünschen. Vor allem wird die vermeintliche Trägheit kritisiert und hier die Reaktionszeit von Programmen. Dies weiß Apple natürlich auch. Es wird seinen Grund haben, warum die nächste Version von Mac OS X 10.2 den Codenamen Jaguar trägt. Hier soll definitiv an der Geschwindigkeit geschraubt werden und dies hoffentlich massiv. Wichtige Programme stehen jetzt endlich bereit. Photoshop ist eine lebende Legende auf dem Mac und jetzt startet sie auf Mac OS X durch. Für viele MacUser erst jetzt ein Grund auf das neue System umzusteigen, wenn nicht der Grund. Es hatte den Anschein gehabt, als wollte Adobe den Mac im Stich lassen, weil die Portierung sich so lange hingezögert hatte, doch die letzte MacWorld heilte alle Wunden. 

Apple sollte aber hier nicht mehr so fest an Adobe glauben, sondern eine eigene Bildbearbeitung entwickeln. iPhoto ist zwar eine kleine “Mini-Bildbearbeitung”, aber hier sollte Apple in ein größeres Programm Entwicklungszeit stecken, um nicht mehr von Adobe abhängig zu sein. Adobe hat nicht mehr als Zielgruppe die MacUser, sondern ist ein Global Player geworden und hier liegt eindeutig der Fokus auf der Windows Plattform. Das PDF-Format hat sich auf der Windows Plattform sehr stark verbreitet und Adobes neueste Entwicklungen werden immer öfter zuerst hier erblickt. PDF wird langsam Druckstandard und wenn Adobe komplett auf Windows umschwenkt, dann ist der DTP-Mac gestorben. Es gibt also viel zu tun für Apple... 

Quelle: tcu71kb.net

Heute morgen um 9:54 hielt ich meine Mac OS X 10.1 Upgrade CD in den Händen :-). Schnell nach Hause und installiert. Dauerte über eine Stunde, aber es ist definitiv schneller geworden. Alles reagiert fix, wie es eben sein sollte. Sogar die Classic Umgebung funktioniert viel besser. Mein Canon Scanner wurde jedenfalls sofort angesprochen und Cinema 4D V5.5 unter Classic läuft jetzt auch super. Vollkommen Zufrieden. Natürlich wird Apple hier nicht aufhören, die nächsten Updates sind schon angekündigt...

Quelle: tcu71kb.net

Netscape hat den neusten Web-Browser Netscape 6 für die Netzgemeinde freigegeben. Bei dieser Version wurde vor allem die Geschwindigkeit des Seitenaufbaus optimiert. Weitere Informationen auf der offiziellen Netscape Web-Site.

Quelle: netscape.com

Apple stellte gestern den iPod vor. Kennzeichen: MP3 Player mit FireWire Schnittstelle, für die Übertragung auf eine 5 GB interne Festplatte. Apples Strategie wird langsam sichtbar. Digital Apple. Siehe www.apple.com.

Quelle: apple.com

Apple gerät wieder in die Verlustzone und erwartet einen Quartalsverlust in Höhe von ca. 250 Millionen Dollar. Als Grund wurde der spürbare Rückgang der weltweiten PC-Verkäufe, Fehler im Management bei Apple und "verschlafen" von Trends genannt.

Quelle: apple.com